English EN |  Hrvatski HR |  Deutsch DE

Bergregion von Montenegro

Die letzten beiden der zahlreichen montenegrinischen Naturwunder kann man im bergigen Norden von Montenegro finden, den Nationalpark Durmitor und den ältesten Nationalpark Montenegros - Biogradska Gora. Diese Karstregion ist auch die höchste Region in Montenegro, sowie ein wichtiger Teil der Dinarischen Alpen, berühmt für seine unberührte Wildnis.

Nationalpark Durmitor

Der Charakter der nördlichen Bergregion Montenegros zeigt sich am besten im größten Nationalpark des Landes, dem Nationalpark Durmitor. Hier liegt die tiefste europäische Schlucht, die Schlucht Tara, die durch den gleichnamigen Fluss seit Jahrtausenden entstanden ist. Der Fluss Tara ist der Schatz Montenegros und wird wegen seines extrem klaren Wassers oft als „Die Träne Europas“ bezeichnet – er hat sich durch weiches Kalksteingestein gebildet und das Ergebnis ist einer der tiefsten Schluchten der Welt, einige Teile sind bis zu 1300 m tief. Der interessanteste Teil der Schlucht des Tara-Flusses ist voller Stromschnellen, Wasserfälle, dichter Wälder, die reich an verschiedenen Bäumen sind, und der Atem wird denen entgegengebracht, deren Bedürfnisse am schwierigsten zu befriedigen. Tara Canyon ist in der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes aufgeführt. Abgesehen von einem der tiefsten Canyons, erhebt sich außerdem der höchste Berg Montenegros, der Bobotov kuk (2582 m) im Durmitor-Nationalpark. Die durchschnittliche Höhe von Durmitor beträgt 1400 Meter, darunter 48 Berge über 2000 Meter.

Im Sommer ist der Berg Durmitor ein ausgezeichneter Ort für alle Arten aktiver Erholung, aber im Winter ist dies der beste Ort in Montenegro, mit Skiort und Erholungsort Žabljak (1465 m über dem Meeresspiegel), und ist damit die höchstgelegene Stadt auf dem Balkangebiet.

Montenegrische Ältester nationalpark Biogradska Gora

Der Nationalpark Biogradska Gora ist eine isolierte Fläche von 5.400 Hektar in Montenegro. 80 % des Parks bilden Regenwälder. Im Jahr 1878 wurde dieser Park zum ersten Nationalpark Montenegros erklärt, sechs Jahre nachdem der erste Nationalpark erklärt wurde, Yellowstone. Der Park ist nicht nur für seine 60 Meter großen alten Bäumen bekannt, sondern auch für die 5 Gletscherseen, die auch als „Bergaugen“ bezeichnet werden.