English EN |  Hrvatski HR |  Deutsch DE

Insel Korčula

Die Insel umfasst 276 km2, und die Küstenlinie ist 181,7 km lang. Die höchste Höhe beträgt 569 Meter. Sie hat 17.000 Einwohner in zehn Siedlungen. Die Küste ist gut eingerückt. Das Klima ist mild, mediterran, mit 2.671 Sonnenstunden pro Jahr. In den Sommermonaten ist sie dem frischem Maestral (leichter Wind aus dem Meer) ausgesetzt.

Die Siedlungen entlang der Küste sind: Korčula, Lumbarda, Vela Luka; Im Landesinneren gibt es Žrnovo, Pupnat, Cara, Smokvica und Blato. Die größeren Siedlungen sind durch die Straße verbunden, die regelmäßigen Fährlinien sind: Split - Vela Luka; Vela Luka - Lastovo; Orebić - Domince. Es gibt auch regelmäßige Schiffsverbindungen mit Rijeka, Split und Dubrovnik.

Die Insel Korčula liegt neben der Halbinsel Pelješac in Süddalmatien; bietet seinen Besuchern zahlreiche Attraktionen an und verbindet auf einzigartige Weise romantische Strände, unberührte Natur und Tradition. Die Stadt Korčula, eine der besten mittelalterlichen Städte, liegt am Mittelmeer und ist somit auch das kulturelle Zentrum der ganzen Insel.

Der Tourismus hat hier eine lange Tradition und die Einwohner arbeiten auch in der Landwirtschaft, Fischerei und in geringerem Maße in der Industrie. Viele Einwohner mieten sich Ferienhäuschen, Ferienwohnungen oder private Villen. In zahlreichen Restaurants werden Fischgerichte sowie der hauseigene, qualitätsgeprüfte Wein, der noch auf der Insel angebaut wird, heimelig verzehrt.