English EN |  Hrvatski HR |  Deutsch DE

Neapel

Neapel ist nach Rom und Mailand die drittgrößte Stadt Italiens und die Hauptstadt der Provinz Kalabrien. Sie liegt an der Südwestküste Italiens, in der Mitte des Golfs von Neapel, am Fuße des Vulkans Vesuv. Neapel ist eine antike Stadt mit einer reichen und interessanten Geschichte, die von den alten Griechen im 7. Jahrhundert gegründet wurde. Seit Jahrhunderten, mit Zeiten des Friedens und Krieges abwechselnd, wurde Neapel von Römern, Byzantinern, Normannen, Angevinen, Spaniern und schließlich von den Italienern regiert.

Heute ist Neapel eine äußerst lebhafte, überfüllte Stadt am Mittelmeer, voll von wertvollen kulturhistorischen Stätten und Denkmälern, Kirchen und Museen. Das historische Zentrum von Neapel steht auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes und die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sind das Castel Nuovo, das Schloss St. Elmo, das Archäologische Museum von Neapel und die Kathedrale von Neapel. Neapel ist bekannt als die Heimat der Pizza, daher ist die Stadt voller traditioneller Pizzerien, Tavernen und Restaurants. In Neapel und im Golf von Neapel befinden sich sieben Marinas und Charterbasen zum Anlegen und Bootsverleih.

Die Bucht von Neapel hat mehrere schöne und attraktive Sandstrände mit Sonnenliegen und Sonnenschirmen. Die beliebtesten Strände sind Lucrino, Bagno Elena, Posillipo und Costriera Amalfitana. 6 km nördlich der Stadt liegt der Flughafen von Neapel, der mit ganz Europa verbunden ist.