English EN |  Hrvatski HR |  Deutsch DE

Amorgos

Die östlichste Insel des Archipels der Kykladen ist Amorgos, die sich etwa 30 km südöstlich von Naxos befindet. Amorgos ist in Richtung Ost - West meist hügelig und steinig. Es ist seit prähistorischen Zeiten bewohnt, wie die zahlreichen Stätten der Kykladenkultur beweisen. In den letzten Jahren hat sich die Insel Amorgos zu einem sehr beliebten Reiseziel entwickelt und einen wirtschaftlichen Aufschwung erlebt dank des Films von Luc Besson, "The Big Blue", dessen Szenen in seinem Aquatorium gedreht wurden.

Auf dem Amorgos leben rund 1.900 Einwohner. Die größte Siedlung auf der Insel ist Amorgos (Chora), und die anderen kleinen Siedlungen sind Aigiali, Arkesini, Katapola usw. Die Stadt ist von traditionellen weißen Steinhäusern mit blauen Türen und Fenstern und vielen engen Gassen mit kleinen Restaurants und Souvenirläden geschmückt. Nordöstlich von Chora liegt auf einer hohen Klippe das malerische byzantinische Kloster Panagia Chozoviotissa aus dem 11. Jahrhundert. Der Haupthafen der Insel ist das Dorf Katapola, 6 km westlich von Chora.

Wie die restlichen Inseln der Kykladen ist auch Amorgos stolz auf seine schönen und attraktiven Strände. Die beliebtesten Strände sind Aegiali, Katapola, Agios Pavlos, Agios Panteleimonas und Kalotaritissa. Obwohl sie nicht so beliebt ist wie die Nachbarinseln Santorini und Naxos, ist Amorgos ebenso idyllisch und interessant.