English EN |  Hrvatski HR |  Deutsch DE

Symi

Symi ist eine Insel des Dodekanes-Archipels die sich zwischen der türkischen Halbinsel Datça und Bozburun befindet, etwa 40 km nordwestlich von Rhodos. Die Insel wurde nach der Prinzessin Symi benannt, die Tochter von König Ialysos, der vom griechischen Gott Glaukos entführt und auf die Insel gebracht wurde. Symi hat eine extrem gegliederte und felsige Küste mit vielen einsamen Buchten. Die Insel hat ungefähr 2.500 Einwohner, neben dem Tourismus sind die Hauptaktivitäten Schwimmtauchen und Schiffbau.

Symi hat mehr als 350 Kirchen und Kapellen und ist besonders bekannt für das Kloster Panormitis, das dem heiligen Erzengel Michael geweiht ist. Die Hauptstadt und das Verwaltungszentrum der Insel ist die Stadt Symi, die sich im Norden der Insel befindet. Die Stadt Symi zeichnet sich durch wunderschöne koloristische alte Häuser und neoklassische Villen aus. Der Stadthafen ist sehr schön und gut vor starkem Wind geschützt. Da es im Sommer oft überfüllt ist, kann es sein das Sie keinen freien Liegeplatz finden werden, aber habe die Möglichkeit in eine der nahegelegenen Buchten zu ankern.

Symi ist mit einer Vielzahl von herrlichen Stränden geschmückt, und die beliebtesten sind Nos, Agios Georgis, Agios Nikolaos und Nanou. Nos ist ein schöner Sandstrand der sich in der Nähe der Stadt Symi befindet und ist voll von touristischen Inhalten. Agios Georgis ist der schönste Strand auf der Insel. Er befindet sich am Fuße hoher Klippen und kann nur mit dem Boot erreicht werden.